Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2010

Spalte:

672-673

Kategorie:

Altes Testament

Autor/Hrsg.:

Ebach, Jürgen

Titel/Untertitel:

Josef und Josef. Literarische und hermeneutische Reflexionen zu Verbindungen zwischen Genesis 37–50 und Matthäus 1–2.

Verlag:

Stuttgart: Kohlhammer 2009. 165 S. gr.8° = Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament, 187. Kart. EUR 29,00. ISBN 978-3-17-021036-3.

Rezensent:

Rüdiger Lux

Die Kommentierung biblischer Bücher führt immer wieder auf verschlungene Lektürepfade, die erkennen lassen, wie vielseitig das Potential von Texten ist, neue Texte freizusetzen. Erst auf der Folie des »Alten« wird »Neues« sichtbar. Nicht selten erfüllt dabei die Einbettung von Texten in Subtexte eine doppelte Funktion: Durchbrechung von Konvention und zugleich Heimholung des Kontingenten ins Kontinuierliche. Jürgen Ebach hat sich in zahlreichen Veröffentlichungen und zuletzt in seinem bemerkenswerten Kommentar zur Josefsgeschichte (Genesis 37–50, HThKAT, Freiburg-Basel-Wien 2007), der sensibel der Eigenbewegung der Texte folgt, als Meister im Aufspüren solcher Lektürepfade erwiesen.
Das vorliegende Buch, das als ein Nebenprodukt aus der Arbeit an diesem Kommentar ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!