Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2010

Spalte:

653-655

Kategorie:

Religionswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Bormann, Franz-Josef, u. Bernd Irlenborn [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Religiöse Überzeugungen und öffentliche Vernunft. Zur Rolle des Christentums in der pluralistischen Gesellschaft.

Verlag:

Freiburg-Basel-Wien: Herder 2008. 388 S. 8° = Quaestiones disputatae, 228. Kart. EUR 36,00. ISBN 978-3-451-02228-9.

Rezensent:

Christoph Seibert

Spätestens seit dem Entstehen von John Rawls’ politischer Philosophie bildet die Frage nach dem Verständnis des Verhältnisses zwischen Religion und der politischen Öffentlichkeit demokratisch or­ganisierter Gesellschaften das Thema eines international geführten Diskurses, der mittlerweile auch über rein akademische Fachinteressen hinausreicht. Blick man auf die im engeren Sinn aka­-demische Diskussion, ist es sehr erhellend zu sehen, dass etwa be­stimmte sozialethische Positionen religionsphilosophische oder theologische Implikationen besitzen sowie umgekehrt religionsphilosophische Erörterungen des Verhältnisses von Glauben und Vernunft auf bestimmte sozialethische Konsequenzen zulaufen. Es ist ein Verdienst des vorliegenden Sammelbandes, diese Perspektivenpluralität und ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!