Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2010

Spalte:

463-465

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Langner, Dietlind

Titel/Untertitel:

Schauen im Glauben. Die Bedeutung der Mystik bei Romano Guardini.

Verlag:

Würzburg: Echter 2008. XIV, 863 S. 8° = Studien zur systematischen und spirituellen Theologie, 46. Kart. EUR 66,00. ISBN 978-3-429-03003-2.

Rezensent:

Werner Thiede

Romano Guardini (1885–1965) gehört zu den großen katholischen Theologen des 20. Jh.s und beeindruckte nachhaltig durch die be­tont spirituelle Durchdringung von Lehre und Leben. Die Bedeutung der Mystik in Biographie und Werk umfassend zu erheben, ist daher ein längst fälliges und allemal lohnendes Unterfangen. Nicht zuletzt als Vorsitzende der »Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik e. V.« hat die Vfn., eine bereits im Ruhestand befindliche Gymnasiallehrerin, ihren Blick weit schweifen lassen: Die mit über 800 Seiten im Druck vorliegende Dissertation widmet sich ihrem Gegenstand mit großer Sorgfalt und Hingabe.
Weil Guardini den Begriff der Mystik kaum systematisch-theologisch erschlossen, aber doch relativ häufig in zentralen und auch weniger zentralen ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!