Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2010

Spalte:

323-325

Kategorie:

Kirchengeschichte: Alte Kirche, Christliche Archäologie

Autor/Hrsg.:

L’Apocalypse de Paul (NH V,2).

Titel/Untertitel:

Texte établi, traduit et intro­duit par J.-M. Rosenstiehl. Commenté par M. Kaler.

Verlag:

Louvain-Paris-Dudley: Peeters; Québec: Les Presses de l’Université Laval 2005. XXVII, 326 S. gr.8° = Bibliothèque copte de Nag Hammadi. Section »Textes«, 31. Kart. EUR 70,00. ISBN 978-90-429-1600-5 (Peeters); 2-7637-8321-X (Les Presses de l’Université Laval).

Rezensent:

Uwe-Karsten Plisch

Diese kommentierte Textedition hat die kleine und anspruchslose koptisch-gnostische Paulusapokalypse aus dem Handschriftenfund von Nag Hammadi zum Gegenstand, die nicht mit der vermutlich jüngeren, vielfach (auch koptisch) überlieferten und be­zeugten (Augustinus) Paulusapokalypse der Alten Kirche identisch ist.
Die hiesige Edition stellt in der frankophonen Reihe der »Bibliothèque copte de Nag Hammadi« insofern eine Besonderheit dar, als hier eine eingeleitete französische Textedition (durch Jean-Marc Rosenstiehl) auf einen englischsprachigen Kommentar trifft (durch Michael Kaler; er hat der Paulusapokalypse aus Nag Hammadi Codex V unlängst noch einmal eine eigene englischsprachige Un­tersuchung gewidmet: Ders., Flora Tells a Story. The Apocalypse of Paul ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!