Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2009

Spalte:

1383–1384

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Britton, Andrew, and Peter Sedgwic

Titel/Untertitel:

Ökonomische Theorie und christlicher Glaube. Übersetzung aus d. Engl. v. B. Bock.

Verlag:

Berlin-Münster: LIT 2008. 4, XXXIV, 307 S. 8° = Protestantische Impulse für Gesellschaft und Kirche, 5. Kart. EUR 29,90. ISBN 978-3-8258-0162-5.

Rezensent:

Stefan Grotefeld

Seit Herbst 2008 hält die Finanzkrise die Welt in Atem und ihre Folgen dürften noch lange zu spüren sein. Im Zuge der Ursachenforschung war und ist viel von Gier die Rede, von Vertrauensverlust in Banker und Banken, und selbst sonst nicht zur Kapitalismuskritik neigende Zeitgenossen vertreten die Ansicht, wir hätten es nicht nur mit einer Finanz- und Wirtschaftskrise, sondern mehr noch mit einer System- oder gar Sinnkrise zu tun. So hat die Krise der Kirche und der christlichen Ethik eine gewisse Nachfrage beschert. Darauf deutet etwa die Resonanz hin, die das im Herbst 2008 veröffentlichte Buch Das Kapital: Eine Streitschrift aus der Feder des Münchner Erzbischofs Reinhard Marx gefunden hat, in dem dieser sich aus theologischer Sicht mit Fragen von Wirtschaft und Ethik ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!