Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2009

Spalte:

1335–1338

Kategorie:

Altes Testament

Autor/Hrsg.:

Wong, Gregory T. K.

Titel/Untertitel:

Compositional Strategy of the Book of Judges. An Inductive, Rhetorical Study.

Verlag:

Leiden-Boston: Brill 2006. XII, 287 S. gr.8° = Supplements to Vetus Testamentum, 111. Lw. EUR 108,00. ISBN 978-90-04-15086-7.

Rezensent:

Walter Groß

Gregory T. K. Wong greift mit seinen sehr detaillierten Untersuchungen zum gesamten Richterbuch in die überwiegend englischsprachigen Auseinandersetzungen um einen angemessenen holis­tischen Zugang zu diesem Buch ein. Er plädiert für den absoluten Vorrang synchroner Analysen, zieht aus diesen aber diachrone Folgerungen. Seine These lautet: Das Richterbuch wurde von einem einzigen Autor geformt und stellt die Geschichte Israels nach Struktur wie Inhalt als von Süden nach Norden fortschreitende Verschlechterung auf Grund zunehmender Missachtung der königlichen Autorität JHWHs dar.

W. behauptet zunächst in einer eigenwilligen Forschungsübersicht, die diachrone Forschung habe zu nicht konsensfähiger re­daktionsgeschichtlicher Fragmentierung geführt. Ihr stellt er ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!