Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2009

Spalte:

1120–1122

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Ohly, Lukas

Titel/Untertitel:

Der gentechnische Mensch von morgen und die Skrupel von heute. Menschliche Leibkonstitution und Selbstwerdung in den prinzipiellen Einwänden an Keimbahntherapie und reproduktivem Klonen.

Verlag:

Stuttgart: Kohlhammer 2008. 269 S. gr.8° = Forum Systematik, 33. Kart. EUR 34,00. ISBN 978-3-17-020564-2.

Rezensent:

Herbert Schlögel

Bei dieser Arbeit handelt es sich um die Habilitationsschrift von Lukas Ohly, die 2007 vom Fachbereich Evangelische Theologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main angenommen wurde.
Der etwas widerständig formulierte Untertitel »Menschliche Leibkonstitution und Selbstwerdung in den prinzipiellen Einwänden an Keimbahntherapie und reproduktivem Klonen« deutet be­reits an, dass die Untersuchung leitend von anthropologischen Perspektiven geprägt ist. O. geht von der Frage aus, »was es für das Menschsein bedeutet, gentechnisch manipuliert worden zu sein bzw. einige Mitglieder der Gattung entsprechend zu manipulieren. Bei dieser Frage geht es stärker um die Grundlagen unseres menschlichen Selbstverständnisses. Diese besser zu verstehen, hat auch dann ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!