Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2009

Spalte:

1059–1063

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Hellerman, Joseph H.

Titel/Untertitel:

Jesus and the People of God. Reconfig­uring Ethnic Identity.

Verlag:

Sheffield: Sheffield Phoenix Press 2007. XII, 381 S. gr. 8° = New Testament Monographs, 21. Geb. EUR 75,00. ISBN 978-1-906055-21-9.

Rezensent:

Christoph Niemand

Gleich eingangs legt H. das gesamte Thesengerüst seiner Monographie offen, die sich als Beitrag zur Jesus-Forschung versteht (3 f.): 1. Die Hellenistische Krise (167–64 v. Chr.) führte innerjüdisch zu einem heftigen Bedeutungsgewinn abgrenzender jüdischer Identitätszeichen. Nationale Separation wurde in allen Bereichen von Religion und Kultur zum Mittel der erhofften Selbstbehauptung (Beschneidung; spezifische Unterscheidungspraxis hinsichtlich Zeit, Raum und Nahrung). Die religiöse Literatur der Makkabäer- und Postmakkabäerzeit verbindet dies mit dem deuteronomis­tischen Geschichtsbild und stellt die forcierte jüdische Separation somit unter eine geschichtstheologische Verheißung. – 2. Diese Ideologie wurde in der Römerzeit wieder virulent, durchdrang alle ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!