Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2009

Spalte:

858–861

Kategorie:

Praktische Theologie

Autor/Hrsg.:

Scholtz, Christopher P.

Titel/Untertitel:

Alltag mit künstlichen Wesen. Theologische Implikationen eines Lebens mit subjektsimulierenden Maschinen am Beispiel des Unterhaltungsroboters Aibo.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2008. 471 S. m. Abb. gr.8° =Re­search in Contemporary Religion, 3. Geb. EUR 74,90. ISBN 978-3-525-60435-9.

Rezensent:

Markus Mühling

Von 1999 bis 2007 konnte man verschiedene Versionen des von der Firma Sony hergestellten, äußerlich hundeähnlichen, im Hochpreissegment angesiedelten »subjektsimulierenden« Roboters »Aibo« (japanisch »Partner«) erwerben. Der Umgang mit diesem Roboter ist Gegenstand dieser Arbeit und löst Wahrnehmungen aus, die nicht zu sonstigen menschlichen Artefakten zu passen scheinen: »Aibo zeigt unmissverständlich eigene Emotionen und entwickelt sich in Abhängigkeit von seinen Erlebnissen. Bei den Besitzern entstehen starke Gefühle, von Zuneigung und Aggression über ein schlechtes Gewissen und den Wunsch, von dem Roboter wahrgenommen zu werden, bis hin zum Eindruck, in der Ge­genwart Aibos nicht allein zu sein. Aibo verhält sich autonom und interagiert mit seiner Umwelt … Aus all ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!