Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2009

Spalte:

725–727

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Appel, Kurt

Titel/Untertitel:

Zeit und Gott. Mythos und Logos der Zeit im An­schluss an Hegel und Schelling.

Verlag:

Paderborn-München-Wien-Zürich: Schöningh 2008. 338 S. gr.8°. Kart. EUR 39,90. ISBN 978-3-506-76438-6.

Rezensent:

Malte Dominik Krüger

Bei der Studie handelt es sich um eine katholische Habilitationsschrift, die am Wiener Institut für Fundamentaltheologie unter der Leitung von Johann Reikerstorfer entstanden ist. Entsprechend sieht sich diese Studie besonders dem Denken von Johann Baptist Metz verbunden. Dies deutet sich auch in der Fragestellung der Studie an, wie sie in der »Einleitung« (10–31) entfaltet wird: A. fragt nach der Zeit als theologischer Grundkategorie, insofern in ihr der ewige Gott mit seiner Erlösung und der existierende Mensch mit seiner Freiheit denkbar sind. Dies schließt für A. eine besondere Sensibilität für die kosmische Gefährdung des Menschen ein und eine undialektische Entgegensetzung von Zeit und Ewigkeit aus, wie sie letztlich etwa bei Karl Barth, Karl Rahner oder Gisbert Greshake ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!