Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Februar/2009

Spalte:

248-250

Kategorie:

Ökumenik, Konfessionskunde

Autor/Hrsg.:

Fallert, Matthias

Titel/Untertitel:

Mitarbeiter der Bischöfe. Das Zueinander des bischöflichen und priesterlichen Amtes auf und nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil.

Verlag:

Würzburg: Echter 2007. XII, 444 S. 8° = Studien zur systematischen und spirituellen Theologie, 44. Kart. EUR 42,00. ISBN 978-3-429-02882-4.

Rezensent:

Michael Plathow

Dass es bei der Spannung zwischen societas-Ekklesiologie einerseits und communio-Ekklesiologie andererseits in und nach dem II. Vatikanischen Konzil auch ein kreatives Weiterdenken in der ver­heißungsvollen Perspektive der communio-Ekklesiologie für den pastoralen Themenbereich römisch-katholischerseits gibt, zeigt Matthias Fallert in seiner Freiburger Dissertation; sie wurde von Gisbert Greshake begleitet. Das noch ungeklärte Zueinander von Episkopat und Presbyterat in der Theologie des sacramentum ordinis bedenkt der Vf., um auf diese Weise auch »einen Beitrag zur Klärung des Profils des Presbyter- wie auch des Bischofsamtes zu er­bringen« (4).
Der Vf. umreißt im 1. Kapitel eine »Skizze der Entwicklung bis zum II. Vaticanum«. Auf diesem Hintergrund entfaltet ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!