Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Februar/2009

Spalte:

233-234

Kategorie:

Religionspädagogik, Katechetik

Autor/Hrsg.:

Büttner, Gerhard, u. Hanna Roose

Titel/Untertitel:

Das Johannesevangelium im Religionsunterricht. Informationen, Anregungen und Materialien für die Praxis.

Verlag:

Stuttgart: Calwer Verlag 2007. 175 S. m. zahlr. Abb. gr.8°. Kart. EUR 19,90. ISBN 978-3-7668-3937-4.

Rezensent:

Christian Cebulj

Der Ausgangspunkt des hier vorzustellenden Bandes von Gerhard Büttner (Religionspädagoge an der Universität Dortmund) und Hanna Roose (Neutestamentlerin an der Universität Lüneburg) ist so einfach wie bestechend: Mit Recht diagnostiziert das Autoren-Tandem, das Johannesevangelium spiele in Lehrplänen und Unterrichtsmaterialien die Rolle eines Lückenbüßers, da es vorzugsweise dann herangezogen werde, wenn keine synoptische Parallele exis­tiere. Beliebt seien als johanneische Texte einzelne Ich-bin-Worte, allen voran dasjenige vom guten Hirten (Joh 10,11), sowie einzelne Wundergeschichten, etwa die Hochzeit zu Kana (Joh 2,1–12) und die Auferweckung des Lazarus (Joh 11,1–44). Ferner würden aus dem Kontext der Ostererscheinungen häufig die Begegnung des Auferstandenen ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!